Am 23. September 2017 durften sich die Teams der Lieferinger Fischerinnung über ein bemerkenswert erfreuliches Ergebnis der Abfischung des Siezenheimer Mühlbachs freuen.

Aalrutte im Siezenheimer Mühlbach

Neben hunderten starken Regenbogen- und Bachforellen der Größe 45+ und einem Gewicht um 1 kg waren heuer neben etlichen großen auch sehr viele kleine Äschen gut aufgekommen. Nach Jahren besiedelten 2017 wieder zahlreiche große Aalrutten den Bach.

Äsche Siezenheimer Mühlbach

Bereits gewohnt ist das massenhafte Aufkommen richtig fetter Koppen. Einzig die einsömmrigen Bachforellen blieben im üblichen Rahmen. Die überwiegend kapitalen Salmoniden kamen in die Saalach, während die zahlreichen großen Aalrutten in die Salzach durften. Wie es zu einem massenhaften Bestand von teils skurril verbutteten kleinen Regenbogenforellen kam, ist vorerst unklar und wird zu hinterfragen sein.

Biber im Siezenheimer Mühlbach

Der Biber war über den plötzlichen Wassermangel nicht begeistert. Was es sonst noch zu sehen gab, haben Herbert Gumpl, Sepp Egger und Norbert Karl ins Fotoalbum gestellt.