Am 30.11.2019 hielt die Fischerinnung Liefering ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahl des Innungsausschusses ab. Die Fischerinnung, die im Auftrag des Kuratoriums die Fischereibewirtschaftung der Peter-Pfenninger-Schenkung durchführt, hat derzeit einen vollständigen Personalstand von 39 Mitgliedern und drei in Ausbildung befindlichen Anwärtern. Die Fischerinnung leistete 2019 bisher über 2.900 Arbeitsstunden in der Fischereiwirtschaft, dazu kommt der Zeitaufwand für die zahlreichen Veranstaltungen und Ausrückungen im Zuge der sozialen und kirchlichen Verpflichtungen der Bruderschaft und Schenkung.

Der Innungsausschuss (v.l.n.r.): J. Egger (Vorsitzender des Kuratoriums), F. Stauffer, Helmut Rachbauer (Fähnriche), C. Lix (Fischmeister-Stv.), J. Franz (Fischmeister), C. Aigner (Kassier), G. Hatheier (Vertreter des Kuratoriums) und J. Strasser (Zeugwart).

Die einstimmigen Neuwahlen bestätigten Fischmeister Josef Franz, seinen Stellvertreter Christian Lix, Fähnrich Helmut Rachbauer und Fähnrich-Stv. Franz Stauffer im Amt. Zum Nachfolger für den heuer ins Kuratorium berufenen Martin Hammerer wurde Dipl.-Ing. (FH) Christian Aigner zum Kassier gewählt, neuer Zeugwart der Fischerinnung ist Johann Strasser.
Neuer Teichmeister für Leopoldskron ist Helmuth Gruber, Patrick Rubin bleibt Teichmeister am Karlsbader Weiher.

Besonders dankte Kuratoriumsvorsitzender Sepp Egger unserem Fotochef Herbert Gumpl für seine inzwischen über 40.000 Bilder für das Fotoarchiv der PPS.

Nach einer Heiligen Messe zum Gedenken an Peter Pfenninger und die verstorbenen Innungsmitglieder lud Helmut Haugeneder anlässlich seines 50. Geburtstags die Innung auf ein meisterlich gebratenes Jungschwein ein.

Im Fotoalbum finden Sie wieder zahlreiche Bilder, diesmal von Herbert Gumpl und Josef Rachbauer. Ein Klick auf das Ferkel führt zu einer weiteren Galerie.