Das Kuratorium und die Fischerinnung Liefering der PPS trauern um OAR i.R. Franz „Rudi“ Honeder, Ehrenobmann des Salzburger Sportfischereivereins, der am 18.3.2021 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Beruflich war Rudi Honeder im Magistrat der Stadt Salzburg u.a. auch für fischereiliche Belange wie die Vereidigung der Fischereischutzorgane zuständig. Obwohl selbst kein aktiver Fischer, trat er 1963 dem Salzburger Sportfischereiverein bei. Seine vorbildliche Einsatzfreude und Verlässlichkeit führten dazu, dass er bereits 1968 als Schriftführer in den Vereinsvorstand gewählt wurde. Von 1974 bis 1978 war er als Obmann-Stellvertreter tätig, ehe er 1978 zum Obmann gewählt wurde und diese Funktion 34 Jahre lang bis zum Jahr 2012 verdienstvoll ausübte.

Als der PPS-Vorsitzende und Bezirksfischermeister Walter Dorfer 2002 überraschend verstarb, erklärte sich sein langjähriger Stellvertreter Rudi Honeder sofort bereit, die Funktion des Bezirksfischermeisters bis zur Neuwahl 2005 auszuüben, um die PPS bei der notwendigen internen Umstrukturierung zu entlasten.

Für seine besonderen Verdienste um die Fischerei wurde Rudi Honeder vielfach ausgezeichnet. Der Salzburger Sportfischereiverein verlieh ihm 1977 das Ehrenzeichen in Gold, der Salzburger Landesfischereiverband zeichnete ihn 1980 mit dem Goldenen Ehrenzeichen aus. Die Peter- Pfenninger- Schenkung würdigte seine Verdienste mit den Ehrenzeichen in Silber (1981) und 1991 mit der Verleihung des Ehrenzeichens in Gold.

Wir trauern um eine herausragende Persönlichkeit der Salzburger Fischerei, einen verdienstvollen Vereinsobmann, guten Nachbarn am Fischwasser, lieben Freund und wertvollen Menschen. Wir werden „Rudi“ Honeder ein ehrenvolles Andenken bewahren. Ruhe in Frieden und Petri-Dank.