Am 23.10.2021 machten sich bei bestem Herbstwetter die Arbeitsteams der Lieferinger Fischerinnung an die Abfischung des Lieferinger Mühlbachs und der Altglan. Nach einem arbeitsreichen Tag mussten die „Pfenninger“ ein eher enttäuschendes Ergebnis über das Aufkommen der dort naturnah aufwachsenden Jungfische zur Kenntnis nehmen.

Während im Lieferinger Mühlbach noch von einem unterdurchschnittlichen Ergebnis gesprochen werden kann, haben in der Altglan Fischotter und Biber ganze Arbeit geleistet. Durch den Biber ist die Altglan stellenweise versumpft und verklaust, den Fischbestand hat der Fischotter dort praktisch vollständig ausgerottet.

Kaum ein erwachsener Fisch entgeht dem Fischotter und erreicht ein laichfähiges Alter.

Auch die ungeliebten Signalkrebse (im Bild ein Eier tragendes Weibchen) sind schon selten geworden.

Zu den erfreulichen Seiten der Abfischung zählt das große Interesse der Fischerjugend, die auch am Lieferinger Mühlbach mit Begeisterung und Fleiß wieder mitgeholfen hat.

Wer so tüchtig werkt, soll auch gut essen. Im Fischerhaus servierte Gerhard Rieder zum Abschluss des Arbeitstages einen saftigen Schweinsbraten für die hungrigen Mäuler.

Im Fotoalbum finden Sie diesmal 48 Bilder von Christian Lix, Helmut Rachbauer und Gerhard Rieder.