Die Karpfengewässer der Peter- Pfenninger-Schenkung (Leopoldskroner und Karlsbader Teich bzw. Weiher) werden im Herbst neben Zandern, Weißfischen und Hechten vor allem mit zertifizierten Waldviertler Schuppenkarpfen aus den Teichen der Fischzucht Kainz in Waidhofen besetzt. Kürzlich traten die Karpfen die Reise in ihre neuen Gewässer an.

PPS- Bewirtschafter Gerhard Hatheier (Bildmitte), Günther Moser (l.) und Gerhard Rieder nahmen die tonnenschwere Ladung entgegen und überzeugten sich von der hervorragenden Qualität der naturnah aufgewachsenen Fische.

Der Besatz des Leopoldskroner Weihers erweckt immer das besondere Interesse der Spaziergänger, während ein im Lieferinger Mühlbach zugezogener Biber am Karlsbader Weiher den Baumbestand in Mitleidenschaft zieht.

Bitte um Beachtung!
Unsere Angelfischer ersuchen wir um unbedingte Beachtung, dass bis Saisonende pro Stange und Fischertag nur noch ein Karpfen entnommen werden darf.

Im Fotoalbum finden Sie 22 weitere Fotos, diesmal von Gerhard Rieder.