Am 8.4.2022 konnte der Fischereiverein Salzburg im VÖAFV im Gasthof Rechenwirt nach zwei Jahren wieder eine „normale“ Jahreshauptversammlung abhalten, die pandemiebedingt von den Mitgliedern aber noch eher zögerlich besucht wurde.

Vorsitzender Mag. Herwig Geroldinger konnte als Ehrengäste aus der Politik Bundesrat David Egger und GR Sabine Gabath begrüßen. Seitens der Fischerei gaben VÖAFV-Präsident Peter Holzschuh, VÖAFV- Landespräsident Walter Göd, LFR Otto Lapuch und Helmuth Wimmer, BFM Bernhard Scheichl, PPS-Vorsitzender Josef Egger und BFR Susanne Stübler (SSFV) dem Verein die Ehre. Im Bild übermittelt Josef Egger die Grüße der Peter-Pfenninger-Schenkung.

Neben der trotz Pandemie wirtschaftlich und finanziell erfolgreichen Vereinsarbeit war verständlicherweise das erneute Scheitern der Bestandsregulierung des Fischotters in Salzburg Hauptthema des Abends. Obwohl die heimischen Fischbestände bereits auf einen Bruchteil des EU-weit definierten Mindestbestands gefallen sind, werden Äschen und Bachforellen in Salzburg weiterhin tatenlos der Ausrottung preisgegeben. Im Bild informiert LFR Otto Lapuch die Vertreter der Politik über die dramatischen Folgen der ungezügelten Vermehrung des Fischotters in Salzburgs Gewässern.

Für seine Verdienste um den Verein wurde Hans-Peter Glas mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.
im Fotoalbum finden Sie 20 Fotos von Gerhard Rieder.