Die Gewässer der Peter Pfenninger Schenkung

Die Peter-Pfenninger-Schenkung ist Eigentümerin zahlreicher Fischereirechte an Salzburger Gewässern:

Die Fischrechte umfassen insgesamt ca. 64 km Fließgewässer, von denen 46 km für die naturnahe Aufzucht von Wildfischen verwendet werden sowie Teiche in Liefering (Karlsbader Weiher) Leopoldskron (Leopoldskroner Weiher) und im Schloss Hellbrunn (Hellbrunner Teiche).
Der Siezenheimer Mühlbach, Teile des Lieferinger Mühlbachs und der Altglan werden sowohl für die Aufzucht als auch die Angelfischerei verwendet.

  • Saalach bis Flussmitte (Staatsgrenze zu Deutschland) von Kilometer 11,8 bis zur Einmündung in die Salzach
  • Siezenheimer Mühlbach, von der Ausmündung aus der Saalach bis zur Einmündung wieder in die Saalach mit allen Nebenarmen
  • Salzach, linkes Salzachufer von der Einmündung der Königseeache bis zur Einmündung der Saalach in die Salzach (die Reviere flußabwärts bis zum Pioniersteg in Lehen sind an den Fischereiverein Salzburg und den Salzburger Sportfischereiverein verpachtet).
  • Leopoldskroner Weiher
  • Obere Glan von der Salzwegbrücke bei Glanegg bis zur Haferlmühlwehr in Lehen mit sämtlichen Zu- und Nebenflüssen
  • Untere Glan von der Haferlmühlwehr in Lehen über die Furthnerwehr nach Norden abzweigend bis zum Einlauf in die Salzach
  • Lieferinger Mühlbach vom Furthnerwehr bis zur Wiedervereinigung mit der Unteren Glan mit sämtlichen Zu- und Nebenflüssen
  • Glan Überwasser (Hochwasserkanal) in Lehen von der Haferlmühlwehr bis zur Einmündung in die Salzach
  • Karlsbader Weiher in Liefering
  • Maxglaner Mühlbach vom Fißlthalerwehr (Maxglaner Hauptstraße) bis zur Wiedervereinigung mit der Oberen Glan in Lehen
  • Fischerwirtsbach
  • Frauenbach
  • Gaiglbach
  • Glanfeldenbach
  • Gersbach
  • Hellbrunner Teiche (alle Schlossteiche im Lustschloss Hellbrunn)
  • Mackerbach
  • Moosbach
  • Klosterbach
  • Pfenningerbach
  • Steinergrabenbach
  • Weyerbach
  • Plainbach (als Bewirtschafter der Gemeinde Bergheim)