Herzlich willkommen bei der

Peter Pfenninger Schenkung Liefering

Peter Pfenninger war der letzte Berufsfischer der ehemaligen Steuergemeinde Liefering. Er brachte 1877 seine Fischereirechte in eine Schenkung ein, die Pachterlöse dienten sozialen Zwecken. 1938 wurde Liefering in die Stadt Salzburg eingemeindet und die Schenkung  aufgelöst.

mit Schenkungsbrief vom 25. April 1877 die gesamten Fischereirechte der Gemeinde Liefering. Diese Rechte sind unverkäuflich und sollen nach dem Willen Pfenningers für immer ein unveräußerliches Eigentum der Steuergemeinde Liefering bleiben. Nach der Eingemeindung von Liefering 1938 fielen die Fischereirechte an die Stadt Salzburg. Seit 1946 wird diese Schenkung von der Peter Pfenninger Schenkung Liefering verwaltet.

Quelle: https://www.sn.at/wiki/Peter_Pfenninger © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

mit Schenkungsbrief vom 25. April 1877 die gesamten Fischereirechte der Gemeinde Liefering. Diese Rechte sind unverkäuflich und sollen nach dem Willen Pfenningers für immer ein unveräußerliches Eigentum der Steuergemeinde Liefering bleiben. Nach der Eingemeindung von Liefering 1938 fielen die Fischereirechte an die Stadt Salzburg. Seit 1946 wird diese Schenkung von der Peter Pfenninger Schenkung Liefering verwaltet.

Quelle: https://www.sn.at/wiki/Peter_Pfenninger © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

mit Schenkungsbrief vom 25. April 1877 die gesamten Fischereirechte der Gemeinde Liefering. Diese Rechte sind unverkäuflich und sollen nach dem Willen Pfenningers für immer ein unveräußerliches Eigentum der Steuergemeinde Liefering bleiben. Nach der Eingemeindung von Liefering 1938 fielen die Fischereirechte an die Stadt Salzburg. Seit 1946 wird diese Schenkung von der Peter Pfenninger Schenkung Liefering verwaltet.

Quelle: https://www.sn.at/wiki/Peter_Pfenninger © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2018

1950 wurde die Schenkung in Form eines Sondervermögens der Stadt Salzburg wieder errichtet.

Die Schenkungsgewässer werden seither nicht mehr verpachtet, sondern von der eigenen Fischerinnung ehrenamtlich bewirtschaftet.

In zahlreichen Aufzuchtsbächen werden heimische Wildfische naturnah herangezogen. Den Angelfischern stehen gepflegte Fischereireviere zu moderaten Preisen zur Verfügung.

Fernseher, Autoreifen, Gartenstühle, Mülltonnen …

Fernseher, Autoreifen, Gartenstühle, Mülltonnen …

Am 24.10.2020 wurde in einer von der Stadt Salzburg koordinierten Zusammenarbeit von Lieferinger Fischerinnung, Ortsbauernschaft, den Angelfischern der PPS und der Gewässeraufsicht eine groß angelegte Uferreinigungs- und Bachbettsanierung an Altglan und Lieferinger...

Aus dem Waldviertel in die Pfenninger- Teiche

Aus dem Waldviertel in die Pfenninger- Teiche

Die Karpfengewässer der Peter- Pfenninger-Schenkung (Leopoldskroner Weiher und Karlsbader Teich) werden im Herbst neben Zandern, Weißfischen und Hechten vor allem mit zertifizierten Waldviertler Schuppenkarpfen aus den Teichen der Fischzucht Kainz in Waidhofen...

Nasskaltes Abfischen am Lieferinger Mühlbach

Nasskaltes Abfischen am Lieferinger Mühlbach

Eine einstellige Temperatur, kräftige Regenschauer und viel Restwasser erwartete die Teams der Lieferinger Fischerinnung am 17.10.2020 beim Abfischen des Lieferinger Mühlbachs. Die wetterfesten Pfenninger Fischereibewirtschafter ließen sich die Freude an der...

Bescheidener, aber feierlicher Lieferinger Erntedank

Bescheidener, aber feierlicher Lieferinger Erntedank

Auch wenn die Corona- Pandemie den üblichen festlichen Rahmen verhinderte, wollten weder die Pfarre Liefering noch die Lieferinger Fischerinnung auf den traditionellen Erntedank verzichten, der zwar bescheiden, aber feierlich, am 11.10.2020 in der Pfarrkirche begangen...

Zwei Tage Arbeit am Siezenheimer Mühlbach

Zwei Tage Arbeit am Siezenheimer Mühlbach

Herbstlicher Großeinsatz am 3. und 4.10.2020 für die vier Arbeitsteams der Lieferinger Fischerinnung bei der Herbstabfischung am Siezenheimer Mühlbach. Der Bach leidet, so wie die meisten Gewässer in Salzburg, unter den zerstörerischen Raubzügen der Fischotter. Umso...

Die Äsche ist Österreichs Fisch des Jahres 2021

Die Äsche ist Österreichs Fisch des Jahres 2021

Das Wahlergebnis zum Fisch des Jahres 2021 liegt vor: Die Äsche hat die meisten Stimmen erhalten, auf Platz 2 folgte der Zander. Die Plätze 3 bis 5 belegten die Barbe, die Koppe und die Hasel. Der Äschenbestand ist österreichweit durch den Verlust von Laichplätzen,...

Landesfischertag war nur im engsten Rahmen möglich

Landesfischertag war nur im engsten Rahmen möglich

Der heuer am 26.9.2020 in Tamsweg abgehaltene Salzburger Landesfischertag sollte wie immer den jährlichen Höhepunkt der Salzburger Fischerei bilden und im gewohnt festlichen Rahmen begangen werden. Neben den Berichten, Beschlüssen und Wahlen waren ein gemeinsamer...

Mit eDNA dem Marmorkrebs auf der Spur

Mit eDNA dem Marmorkrebs auf der Spur

Am Karlsbader Weiher sorgten im Sommer 2020 zahlreiche über Land wandernde Marmorkrebse für Aufsehen. Da der begründete Verdacht besteht, dass diese unerwünschte Krebsart zwischenzeitlich auch andere Gewässer zu besiedeln beginnt, wird nun die genetische Spur der...

copyright 2018 | Kuratorium der Peter Pfenninger Schenkung | Törringstraße 2 | 5020 Salzburg

>Impressum<